Aktuelle Meldungen     Nachrichten suchen    kostenloses Abo  -   Nachricht weiterempfehlen

 

AHO Aktuell - 04.04.2001

Landkreis Aschaffenburg: Tollwutbekämpfung aus der Luft


(aho) - Im vergangenen Jahr 2000 traten im Landkreis Aschaffenburg und
im gesamten Nordwesten Unterfrankens eine Vielzahl von Tollwutfällen auf.

Daher hat das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit, Ernährung und
Verbraucherschutz großflächige orale Impfungen der Füchse für Frühjahr
und Herbst 2001 angeordnet. Auch der Landkreis Aschaffenburg gehört
vollständig zum Impfgebiet.

Die Impfung erfolgt durch Abwurf von Ködern aus dem Flugzeug. Dabei
werden bei fünf Flügen jeweils 20 Köder pro Quadratkilometer abgeworfen.
Die erste dieser Impfaktionen fand bereits Ende März statt. Der nächste
beiden Impfflüge sind in der Woche vor Ostern und Mitte Mai geplant. Die
beiden letzten Flüge sollen Mitte September bis Anfang Oktober stattfinden.

Das Landratsamt bittet die Bevölkerung, im Anschluss an die Impfaktion
insbesondere in siedlungsnahen Bereichen Hunde nicht frei laufen zu
lassen, da diese auch unter Umständen die Köder fressen könnten. Auch
Menschen sollten nach Möglichkeit Kontakte mit den Impfködern vermeiden.

Sollte es zu Hautkontakten mit einem Köder kommen, empfiehlt das Landrats-
amt den Betroffenen, sich unverzüglich mit der Gesundheitsabteilung des
Landratsamtes in der Merlostr. 1-3 in Aschaffenburg (Tel. 06021/3098-0)
oder dem Veterinäramt im Landratsamt Aschaffenburg, Bayernstr. 18,
(Tel. 06021/394-309) in Verbindung zu setzen.
 



 

  zum Seitenbeginn


© Copyright

AHO Aktuell ist ein Service von ANIMAL-HEALTH-ONLINE und @grar.de